Abgründe in Waldheim

Wenn man mit dem Hund spazieren geht, geht man ja in der Regel ohnehin langsamer und wird dadurch auch auf dies und das aufmerksam. Heute waren es mal wieder Rücksichtslosigkeit gepaart mit völliger Verantwortungslosigkeit.

Wir haben in Waldheim an der Zschopaubrücke (Kurt-Schwabe-Straße) jede Menge Müll gefunden. Wer jetzt denkt „den gibts doch überall“ dem muss ich recht geben, allerdings waren diesmal Schlachtabfälle dabei. Geht’s noch?! Einfach Gedärme in die Landschaft kippen und dann hoffen, dass die Zschopau es schon weg räumt.

Hier nun die weniger appetitlichen Bilder die wir euch nicht vorenthalten wollen  😉 :

Das Ordnungsamt hat mir auch schon zurück geschrieben – es scheint wohl nicht das erste Mal zu sein, dass da jemand seine Fleischabfälle abläd. Eine Bekannte schrieb mir gerade, dass eine Arbeitskollegin sowas auch im Ort hat.

Was wären Alternativen? z.B. die Tierkörperbeseitigung – das kostet für privat auch nicht all zu viel oder man hat Hunde, welche die Gedräme dankend verspeißen oder man vergräbt es irgendwo. Letzteres ist zwar nicht optimal, aber es ist wenigstens unter der Erde und kann verrotten. Ein hygienisches Problem stellt es wahrscheinlich auch nicht dar.
Man sieht es gibt mehrere Lösungen mit dem Abfall umzugehen ohne ihn irgendwo in die Landschaft zu verbringen.

Alles in Allem war der Spaziergang mit dem Hund schön. Angie war ziemlich stark abgelenkt von diesem Geruch und dann frustriert, dass sie da irgendwie nicht hin konnte.
Ich werde immer irgendwie frustriert, wenn ich sehe, wie viel Müll in der Landschaft rumliegt. Man selbst nimmt jeden Haufen vom Hund mit und schafft in einen der zu wenigen Papierkörbe und andere stellen an die Stelle einen ausgedienten Kühlschrank.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Dani sagt:

    Huhu,

    schrecklich oder? Sowas regt mich auch auf. Nur leider sehen die wenigsten das so wie wir und schmeißen munter ihren Müll weiter durch die Gegend.

    lg
    Dani mit Inuki und Ghandi

    • Olli sagt:

      Ich glaube schon, dass viele das jetzt nicht so toll finden wenn überall Müll rum liegt. Schlimm sind die assozialen Mitmenschen, die den Müll über den „kurzen Weg“ entsorgen anstatt wie jeder Mensch mit normal entwickelten geisteigen Fähigkeiten den Müll fachgerecht entsorgen zu lassen.