Dummy für den Hund – Für jede Gelegenheit einen

Dalmatiner Angie liebt ihre Dummies. Sie hat insgesamt drei Stück: Einen Felldummy als super Belohnung in Form eines Hetzspiels, einen Futterdummy für Spiel- und Futterspaß sowie einen normalen Dummy für das „ernsthafte“ Dummytraining.

Wie viel Spaß ihr die Dummies machen zeigt unser letztes Fotoshooting, wo ich gezielt Dummies für etwas dynamischere Motive eingesetzt habe. In separaten Artikeln werde ich noch mal auf jeden Dummy einzeln eingehen, denn diese Teile sind für uns wirklich sehr wertvoll.

Dummytraining Dalmatiner

Dummytraining Dalmatiner

Dummytraining Dalmatiner

Dummytraining Dalmatiner

Los wirf es!

Los wirf es!

Spaß am Dummytraining

Spaß am Dummytraining

Futterdummy holen

Futterdummy holen

Futterdummy apportieren

Futterdummy apportieren

Was ist da los?

Was ist da los?

Meins!

Meins!

Leckerlis abholen

Leckerlis abholen

Zergelspiel mit Futterdummy

Zergelspiel mit Futterdummy

Jump!

Jump!

Zergelspiel mit Futterdummy

Zergelspiel mit Futterdummy

Hoch hinaus

Hoch hinaus

Zergelspiel mit Futterdummy

Zergelspiel mit Futterdummy

Wann geht es weiter?

Wann geht es weiter?

Heißgeliebter Futterdummy

Heißgeliebter Futterdummy

Von mir empfohlene Produkte (Werbelinks):

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Laura sagt:

    Hallo,

    Ich mache mit meinem Hund auch Dummy-Arbeit & finde es genauso super!!! Angie ist ein total hübscher Dalamatiner 🙂
    Eine sehr schöne Zeichnung!

    Liebe Grüße

    • Olli sagt:

      Ich finde es schön, wenn du deinen Goldi mit dem Beschäftigst was ihm in die Gene gelegt ist. Wir werden wohl nie den Apport aus dem Wasser machen lassen können weil Angie uns dabei die Mittelkralle zeigen würde. Ansonsten ist das super toll aber wir haben noch viel zu üben und zu trainieren – hauptsächlich aber den richtigen Aufbau der einzelnen Arten der Suche.

  2. Kerstin sagt:

    Hi!

    Ihr habt mit dem Blog echt eine tolle Informationsquelle für Hundefreunde geschaffen! Vielen Dank dafür, ich bin ganz begeistert und lese mich von hinten nach vorne durch!

    Das einzige was ich nicht so toll finde, ist dass ihr bei diesem Shooting in einem Maisacker rumgetrampelt seid. Das ist ungefähr so, als würdet ihr im Gemüsebeet des Nachbarn Fußball spielen! Ganz schlecht.

    Äcker, Wiesen usw. locken immer sehr, ich weiß das. Aber sie sind Wirtschaftsgrund der mit seinen Erträgen viele Tiere und damit auch Menschen ernährt. Bitte nicht mehr machen! Danke und alles Liebe!

    Kerstin

    • Olli sagt:

      Hallo,
      danke für dein Lob.
      Das mit dem Maisacker sehen wir aber nicht so wie du. Einmal schadet es den Pflanzen nicht (die sind ziemlich robust) und zweitens stehen genug auf der riesen Ackerfläche.
      Wenn da mal 10 hops gehen kräht kein Hahn danach. Drittens landet der ganze Kram ohnehin in der Biogasanlage (oder besser Gährungsgasanlage) oder in irgendwelchen Masttieren.
      Abgesehen mal davon – es wäre besser wenn die Menschen weniger Tiere esse. Somit war das Shooting ein Dienst an der Menschheit 🙂
      Ok gut – war ein Scherz. Aber ganz im Ernst … es ist nicht weiter problematisch.