Hundeshampoo selber machen – So geht’s

Da Angie auf das medizinische Shampoo Micocep wohl allergisch reagiert (sie bekommt nach der Anwendung einen sehr starken Juckreiz), mussten wir uns Gedanken bzgl. einer Alternative mit Propolislösung machen.

Anfangs haben wir normales Hundeshampoo mit Propolislösung vermischt und verwendet, aber auch da bekam Angie einen sehr starken Juckreiz. Schlussendlich blieb nix anderes übrig als ein ganz einfaches Shampoo selbst herzustellen.

Kann man Hundeshampoo selbst herstellen?

Ich recherchierte im Netz und fand einen Kommentar im Dogforum zum Thema Shampoo selber machen. Die Userin schreibt, dass man ein ganz leichtes Tensid nehmen kann (z.B. Betain oder Sanfttensid), das mit Wasser vermischt und am Hund anwendet. Ich entschied mich für das Sanfttensid (auch Zuckertensid genannt), da dieses Tensid etwa dem ph-Wert der Hundehaut entspricht.

Hundeshampoo selber machen – So geht’s

Sanfttensid ist gelartig und wird erst ab 25 Grad flüssig. Die empfohlene Einsatzkonzentration liegt bei 1,5-5%. Ich habe mich aus dem Bauch heraus für 2% entschieden.

Hundeshampoo selber machen

Hundeshampoo selber machen

In eine Schüssel tue ich 200 ml Wasser und 4 ml Sanfttensid. Wärend die Flüssigkeit im Wasserbad erwärmt wird, schmilzt das Tensid und ich rühre es ins Wasser ein. Funktioniert alles reibungslos. Ich fülle mir die benötigte Menge ab (ich brauche für einen ganzen Hund ca. eine halbe Kaffeetasse) und lasse die Flüssigkeit vor der Anwendung etwas abkühlen. Wenn sie dann lauwarm ist, wird geduscht. 🙂

Das Shampoo ist übrigens flüssig, was im Grunde nicht stört. Es fühlt sich dennoch seifig an. Man kann es auch andicken, allerdings habe ich da noch keine passenden Zusätze gefunden.

Medizinisches Hundeshampoo selber machen

Da mein Shampoo immer ein medizinisches Shampoo gegen Pilze und Bakterieninfektionen sein soll, mische ich in meine halbe Kaffeetasse noch ca. 40 Tropfen Propolislösung hinein und vermische das Ganze.

Hundeshampoo mit Propolis

Hundeshampoo mit Propolis

Auch diese Lösung lasse ich bis lauwarm abkühlen, währendessen verdampft der Alkohol aus der Propolislösung. Die gelbe Propolisfarbe geht beim Waschen übrigens problemlos wieder raus, der Hund bleibt also nicht gelb. 😉

Angie reagiert auf dieses Shampoo glücklicherweise nicht mit Juckreiz und ich freue mich, dass wir eine für sie erträgliche Lösung zum Lindern der Beschwerden gefunden haben.

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Wir nehmen immer Kernseife, die hilft bei Lilly auch super 🙂

    Liebe Grüße,
    – Lilly’s Frauchen –

  2. Suse sagt:

    Danke für diese super-hilfreiche Anleitung, das werde ich ausprobieren. Gerade kürzlich habe ich von der Tierärztin erfahren, dass das „normale“ Hundeshampoo oft einen ungeeigneten PH-Wert hat. Da bei den meisten Produktbeschreibungen für Hundeshampoo immer nur „ph-neutral“ draufsteht (was auch einen für Hunde ungeeigneten Wert bedeuten kann), bin ich schon einigermaßen genervt. Jetzt kann ich also das Shampoo selber machen ohne großen Aufwand. Das ist einfach toll!