Angies Barf-Menüs

Eine kleine Auswahl von Angies Barf-Menüs:

Gekochte Hirse mit Frischkäse, Buttermilch, eine Prise Kräuter, Lachsöl und der Rest Kartoffel/Karotten-Püree aus der Futtertube vom Vortag

Hirse mit Milchprodukten
Hirse mit Milchprodukten

Reine Fleischmahlzeit mit Kochfleisch vom Rind am Stück

Fleischmahlzeit Rind
Fleischmahlzeit Rind

Gewürfeltes Kochfleisch mit einem Gemüse/Obst-Mix aus Aprikose, Apfel, Gurke, Salat und einem Ei mit Schale

Fleisch mit Gemüse-Mix
Fleisch mit Gemüse-Mix

Gemüse-Mix aus gedünsteter Roter Beete und Karotten sowie Salat, Apfel, Kiwi, Buttermilch und Lachsöl

Gemüse-Mix
Gemüse-Mix

Kartoffeln mit Quark und Buttermilch, Lachsöl und etwas getrockneten Kräutern und Algen

Kartoffeln mit Milchprodukten
Kartoffeln mit Milchprodukten

Reine Fleischmahlzeit mit Rinderherz und Rinderpansen (gut, dass man bei Bildern keinen Geruch übertragen kann ;))

Rinderherz und Pansen
Rinderherz und Pansen

Frische Forelle

Frische Forelle im Napf
Frische Forelle im Napf

5 Gedanken zu „Angies Barf-Menüs&8220;

  1. Hallo!

    Angie hat aber bereits ein paar tolle BARF-Menüs bekommen!
    Wir wollen unsere Labradorhündin auch auf BARF umstellen. Allerdings trau ich mir nicht wirklich zu, einen BARF-Plan auf eigene Faust zu erstellen.

    Habt ihr den Plan für Angie selber erstellt?

    Ich habe zwar die BARF-Broschüre von Swanie Simon, bin aber wie gesagt immer noch sehr unsicher :-/

    Viele Grüße!
    Bea

    1. Ja ich kann ungefähr nachvollziehen, wie du dich jetzt so fühlst … alles könnte irgendwie falsch sein und man hat keine klare Linie wie es denn nun gehen soll mit der Fütterung.

      Ich empfehle dir mal http://mashanga-burhani.blogspot.de/ – eine ganz tolle und unheimlich informative Webseite (danke Nadine *wink*). Da wird genau das alles behandelt und auch die ganze Nährstoffdiskussion beleuchtet.
      Dann empfehle ich noch die Seite http://www.oyla10.de/cgi-bin/designs/dachshund/index.cgi?page=text&id=414163481208102120&userid=67382633
      Hier findest du einen Rationrechner der auf den Bedarfswerten von Meyer Zentek basiert. Man kann auch die Bedarfswerte vom NRC nutzen wenn man möchte. Allerdings empfehle ich, und ich sage hier ausdrücklich dazu, dass ich kein irgendwie gearteter Experte bin sondern blutiger Laie auf dem Gebiet, sich nicht zu sehr an diesen Bedarfswerten festzuhalten. Das ist meine Meinung.
      Keine Frage es gibt Bedarfswerte aber die nutze ich als grobe Richtlinie um keine wirklich groben Schnitzer und Unterversorgungen im Futterplan zu haben. Wir hatten z.B. mal viel zu wenig Calcium im Futterplan – das haben wir aufgrund des Bedarfsrechners gefunden und korrigiert.
      Diese Barfbroschüre von Swanie Simon ist gar nicht schlecht. Es wird meiner Meinung nach etwas wenig auf die Energieversorgung durch Fett eingegangen. Fleisch ist in der Regel weniger fettig als man schätzt. Es gibt auch „Experten“ die meinen über Kohlenhydrate den Energiebedarf zu decken zu müssen. Wir haben uns darauf geeinigt das Pi mal Daumen mit Butter/Schmalz/Fett und Kohlenhydraten zu machen – die Waage schlägt mehr in Richtung Fett aus. Hier muss man seine Linie finden und bissel experimentieren was dem Hund mehr zu sagt.
      Wenn du unsicher bist informiere dich am besten richtig und ganz wichtig: lass dich nicht verrückt machen. Bei dem Futterplan von Swanie Simon geht der Hund in der Regel (von Spezialfällen wie Krankheiten abgesehen) nicht ein und erleidet auch keinen Nährstoffmangel.
      Locker machen und loslegen und immer schön gucken wie der Kot ist 🙂 Zu DDR Zeiten haben die hier auch kein Trockenfutter gehabt und die Hunde lebten auch alle – es ist also keine Raketenwissenschaft den Hund gut zu ernähren.
      Sorry für die etwas überdimensionierte Antwort.

  2. Lieber Olli,

    vielen Dank für die überdimensionierte Antwort 🙂

    Deine erste empfohlene Seite befindet sich bereits in meiner Lesezeichensammlung im WWW zum Thema BARF, eine echt tolle Seite!

    Ich habe schon oft gelesen, dass man es nie genau zu 100% richtig machen kann und man sich einfach am Aussehen von Hund und Output und allgemein dem Gesundheitszustand des Hundes orientieren soll. Ich denke die Fähigkeit das Ganze locker zu nehmen, kommt mit der Zeit und der Erfahrung.

    Auf alle Fälle werde ich mich noch etwas beschäftigen mit dem Thema ehe ich die erste Großbestellung abschicke und das Abenteuer BARF auch für uns beginnt. Unsere Hündin wird es lieben, Trockenfutter ist nicht so ihres und nur Nassfutter ist nicht meins und mischen mag ich nicht 😉

    Noch einmal Danke für deine ausführliche Antwort!
    Viele Grüße,
    Bea

  3. Hallo noch einmal!

    Unsere Labidame Zooey wird nun seit Mittwoch gebarft und LIEBT es! 🙂 Einzige wirkliche Herausforderung war der Pansen am Freitag! Aber Zooey fand es super lecker und es ist wirklich schön zu sehen, wie gerne ein Hund fressen und den Napf ausschlecken kann.

    Also Danke noch einmal für die Links und auch für die Inspiration auf eurer Seite!

    Viele Grüße an euch und an Angie natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.