Junghund Angie das erste Mal entspannt im Wald

Angie ist an ungewohnten Orten immer sehr aufgeregt und nervös, z.B. wenn wir eine seltene Strecke laufen. Die Aufregung wandelt sich dann schnell in Stress um, da sie in ungewohnten Umgebungen kaum noch Leinenführigkeit beherrscht und sich der Frustlevel von ihr immer mehr hoch schaukelt. Um den Stressfaktor von ihr gleich von vornherein niedrig zu halten, nehmen wir beim Spaziergang im Wald immer eine Schleppleine, wo sie sich etwas freier bewegen und schnüffeln kann.

Dalmatiner Angie entspannt im Wald

Dalmatiner Angie entspannt im Wald

Letztens gingen wir wieder einmal unseren schönen Waldrundgang. Als wir uns nach der Hälfte des Spazierganges auf eine Bank setzen, legte sich Angie nach ein paar Minuten recht entspannt neben uns ins Laub. Für sie ein total seltenes Ereignis, denn eigentlich rennt sie wie ein aufgeregtes Hühnchen um die Bank herum, schnüffelt alles ab und will weiter. Auch als später Menschen an uns vorbei liefen, bleib sie aufmerksam aber entspannt neben uns liegen. Natürlich wurde das Ganze mit dem Clicker markiert und belohnt.

Ich bin schon etwas stolz auf unsere Kleine. 😉

Dalmatiner Angie beobachtet aufmerksam

Dalmatiner Angie beobachtet aufmerksam

Dalmatiner Angie beobachtet aufmerksam

Dalmatiner Angie beobachtet aufmerksam

Das könnte Dich auch interessieren …